Kategorien

Schlussfahrt des COVC

Bei eher herbstlichem Wetter trafen wir uns am 5. Oktober beim Schloss Wilhelminenberg zur diesjährigen Schlussfahrt. Marion und Manfred Goschenhofer luden heuer zu dieser kleinen Ausfahrt nach Klosterneuburg und rund 25 Autos folgten dieser Einladung. Die Fahrtstrecke umfasste rund 100km und führte uns über Mauerbach, kleinen romantischen Straßen und kleine Ortschaften zum Beispiel Judenau, Plankenberg, Mitterndorf, Dürnrohr, Zwentendorf, Tulln, St.Andrä Wördern über den Tempelberg bei Greifenstein nach Klosterneuburg.

Nach Aufstellung der Fahrzeuge am Stiftsgelände erfolgte eine Fahrzeugweihe durch einen oldtimerfaszinierten Pfarrer. Nur dem lieben Gott gefiel das ganze offensichtlich nicht, denn kurz darauf öffnete der Himmel seine Pforten und es regnete in Strömen. Aber da war dann sowieso schon das Mittagessen im Restaurant am Stiftsgelände: „Vom Feinsten“ angesagt. Ab  14.45 Uhr war dann eine große Stiftsführung angesagt, die uns zu den Sehenswürdigkeiten führt, unter anderem zum Verduner Altar, aber auch in die tiefen Weinkeller. Aufgeteilt in zwei Gruppen lauschten die Teilnehmer den Ausführungen der Führer. Danach ging es, wie soll es sonst anders sein, noch zum Ausklang in das urige Gasthaus „Radlherr“ in der Nähe vom Tulbinger Kogel.

Liebe Marion, lieber Manfred – nochmals herzlichen Dank für diesen gemütlichen Ausklang des Oldtimer-Jahres 2019 und für Eure tolle Organisation.