Kategorien

Schlussfahrt des COVC 2011

Trotz der schlechten Wettervorhersage fanden sich an diesem Samstagmorgen, bei der Kurvenbar Nähe Leobendorf, 26 Mitglieder und Freunde des COVC zu der diesjährigen Schlussfahrt ein. Und man glaubt es kaum: Trotz bereits dreimal stattfindender Weinviertelclassic hat es Christian tatsächlich geschafft uns neue Wege und Kellergassen zu zeigen. Selbst der Wettergott hatte mit uns ein wenig Gnade und so regnete es meist, wenn wir uns irgendwo unter Dach befanden.
Die Strecke führte uns über den Rohrwald, entlang der nördlichen Donauauen zur Weinstrasse Wagram. Nach einer Stärkung und Frühstückspause im Schmidatal ging es weiter ins nördliche Weinviertel bis zur Grenze des Waldviertels bei Eggenburg. Durch die wunderschöne herbstliche Landschaft führte uns der Weg nach Sigmundsherberg in das Kraftfahrzeugmuseum der besonderen Art. Dieses Museum überraschte mit selten, manchen sehr gut erhaltenen und teilweise restaurierungsbedürftigen Exponaten aus einigen Jahrzehnten Automobilgeschichte.
Nach diesem Ausflug ging es weiter zum Mittagessen. Dabei handelte es sich gewissermaßen um einen Geheimtipp. Landgasthof Surböck in Rodingersdorf. Wer sich einmal in diese Gegend verirrt, sollte dort unbedingt einkehren. Nach diesem ausgezeichneten Mittagessen ging es weiter Richtung Mailberg. Wir durften in das Schloss Mailberg mit unseren Fahrzeugen einfahren und dort wartete bereits eine Jause auf uns. Nach Nachmittagskaffee und Weinverkostung einiger Beifahrer ging es Richtung Donau wieder zurück in die Nähe des Autobahnknotens Korneuburg, wo sich der harte Kern zum Abschluss noch bei einem Heurigen traf. Christian hat heuer das Wort SCHLUSSFAHRT wörtlich genommen und so durften sich unsere Boliden an diesem Samstag wirklich nochmals ausgiebig bewegen. Lieber Christian, herzlichen Dank für die tolle Strecke und den gelungenen fast pannenfreien Saisonabschluss 2011.