Kategorien

Schlussfahrt 2013

Noch nie haben wir uns bei einer Ausfahrt so sicher gefühlt 🙂
Es trafen sich an diesem sonnigen Morgen bei 8 Grad, ca. 35 Fahrzeuge zur diesjährigen Schlussfahrt. Start war beim Cafe Restaurant Monaco in Wr. Neudorf. Bei der Planung hat Raimund sogar auf den Zeitplan der Badner Bahn Rücksicht genommen.

Zu unserer Sicherheit hat er die Kreuzung auf die B17 mit Polizei absperren lassen. Nach kurzer Zeit war die nächste Polizei bereits Vorort um ein zügiges Abbiegen des Konvois zu ermöglichen. Da durften wir dann sogar bei Rot über die Ampel fahren. Ein tolles Gefühl und für diesen Tag nicht das letzte Mal. 

Nach ca. 1,5 Stunden trafen wir in Mörbisch ein. Mittagsrast war im Restaurant Andreas Csarda geplant. Speziell die „Mörbischer Weinsuppe“ wurde von vielen Teilnehmern gelobt. Am Ende des Essens erzählte uns Martina etwas über ihre Beziehung zu Ungarn und Mörbisch.
Um 14.00 Uhr war der Aufbruch geplant und da wartete bereits wieder Polizei auf uns. Der Konvoi wurde dank deren Hilfe wieder gut auf den richtigen Weg geleitet.

Kurz vor Baden wurden wir wieder ebenfalls von der Polizei in Empfang genommen und als Konvoi (vorne 1. Fahrzeug Blaulicht und letztes Fahrzeug Blaulicht) bis in den Kurpark Baden geleitet. Und wir durften wieder rote Ampeln überfahren.
Als Dank das wir uns im Kurpark aufstellen durften, mussten die Fahrzeuge ca. 2 Stunden für die neugierigen Besucher stehen bleiben. Um die Wartezeit abzukürzen, hielt Martina nochmals einen Vortrag über die Geschichte von Baden. Danach war eine kurze Führung durch die Altstadt.
Abschluss war dann beim Heurigen „Märzweiler“ in Baden.
Lieber Martina, lieber Raimund – herzlichen Dank für Euren tollen Saisonabschluss.
Die Überraschung mit der Polizei ist Euch auf jeden Fall gelungen. Unser Dank geht daher auch an alle betroffenen Polizeistationen, die uns diesen Tag „abgesichert“ haben.