Kategorien

Saisonstart des COVC 2011- Vom Himmel bis zur Hölle

Übers Leithagebirge in den Seewinkel oder vom Himmel zur Hölle – so schlimm war es dann doch nicht, denn der Wettergott verschonte unsere Ausfahrt großteils mit dem schweren Unwetter. Gestartet wurde mit einer kleinen Verspätung beim Veranstaltungsschloss von Familie Ries-Schwaner http://www.veranstaltungsschloss.at/.

Gestärkt durch ein ausgezeichnetes Frühstück (dafür herzlichen Dank an Heinz Ries) machten sich rund 25 Fahrzeuge auf den Weg Richtung Loretto. Nach einem kurzen Fotoshooting ging es bereits weiter Richtung Rust. Dort wurden wir durch ein turtelndes Storchenpaar begrüßt. Einige nutzten den Aufenthalt für Kaffee und Bier, die anderen nahmen das Motto dieses Ausfahrt wörtlich und besichtigten bei einer Führung die Fischerkirche.

Seelisch und körperlich gestärkt ging die Fahrt quer übers Leithagebirge zu unserer Mittagsrast zum Karl-Wirt in Winden am See. Nach einem ausgezeichneten Essen begaben wir uns nach Podersdorf, wo bereits eine Windmühle auf uns wartete. Ein Gruppenfoto und eine kurze Besichtigung und schon holten uns die ersten Gewitter ein. So mancher Cabriofahrer konnte vorführen wie schnell er sein Dach schliessen kann. Die kleiner gewordene Runde begab sich nun zum letzten Teil dieser Ausfahrt, in die Illmitzer Hölle.

Da es zu diesem Zeitpunkt bereits stark regnete, wurde dieses wunderschöne Teil der „Lacken“ mit ihren Tieren leider nur Durchfahren und die Besichtigung auf die Aussicht durch die Fahrzeuge reduziert. Die Kulturinteressierten besuchten noch Schloss Halbturn, während die Durstigen im Knappenstüberl sich stärkten. Der Abschluss fand wie gewohnt bei einem Heurigen in Weiden statt.

Liebe Martha und Leo, Ihr habt bewiesen, dass es auch Neulingen möglich ist, eine tolle Ausfahrt zu organisieren. .Im Namen der ganzen Teilnehmer möchten wir uns für Eure Mühe und den schönen Tag bedanken.