Kategorien

Saisonstart des COVC 2015

 

Außergewöhnlicher, weil unbekannter (?) Treffpunkt für den Saisonstart 2015 war diesmal -die Panoramaschenke. Unser „Apothekermeister“ Heinz und seine charmante Gattin Maria, eröffneten die Ausfahrt mit einer Rätselrallye. Welche Ampel soll ich abbiegen? Sag, da wievielte Kreisverkehr war das jetzt? Nach Norden oder Süden, ich weiß es nicht mehr genau. Ganz egal, vor mir fährt Hans Juster, der wird es ja wissen – oder doch nicht? 🙂 Letztendlich fanden trotzdem alle 35 Fahrzeuge den richtigen Weg..Unsere Route führt uns zunächst über das Leithagebirge zum Seebad Rust, wo wir im „Katamaran“ eine kurze Kaffeepause einlegten. Dann umrunden wir den Neusiedler See, vorbei an Sopron und Balf, um zum Lustschloss der Fürsten Esterházy in Fertőd zu gelangen. Wo wir im Park des Schlosses Esterhazy unsere geliebten Oldtimer ausstellungsgerecht für alle Besucher und Fotografen positionieren durften. Angekündigt durch einen gestalteten Plakataufsteller des ortsansässigen Fremdenverkehrsvereines, nützen auch viele Besucher diese Möglichkeit. Nach der persönlichen Begrüßung durch Fürst Anton II. Esterházy, dem Oberhaupt der Familie Esterházy de Galántha, ging es zum Mittagessen in das Restaurant Granatos. Schloss Esterhazy, da wird es doch irgendwo eine Esterhazy-Schnitte geben?! Dachte sich zumindest „Hansi“, aber leider war dem nicht so. Gottseidank gab es aber Somlauer Nockerln. Gestärkt nützen die meisten Teilnehmer die Zeit für eine Führung durch das Schlossmuseum mit teilweise eindrucksvollen Exponaten. Am späteren Nachmittag brachen wir zu unserer letzten Etappe, wie kann es anders sein, zum Abschlussheurigen nach Mönchhof, auf. Vorbei am größten Windpark Mitteleuropas und die weiten Weingärten entlang der Seewinkel Weinstraße. In Mönchhof kehrten wir beim Heurigen Schlossahaus ein und zum Abschluss bekam Otto vom Präsidenten des BMW02 Club Austria ein kleines Dankeschön in Form eines Modellautos – natürlich ein BMW 2002. Eine wirklich nette Geste und auch das erste Mal, dass sich ein Gast eines anderen Clubs so bedankt hat.

Liebe Maria, lieber Heinz herzlichen Dank für diesen wunderschönen Tag, die super Organisation und auch der Wettergott hat hervorragend mitgespielt. Und alle haben sich wieder einmal wohl gefühlt. Nach diesem tollen Saisonstart freuen wir uns schon auf die kommenden Veranstaltungen.